Alle Jahre wieder . . .

...ist die Weihnachtsfeier eines der Hauptereignisse im Kalender der Wanderbewegung Rendsburg. Dieses Jahr hatten sogar über 125 Mitglieder den Weg nach Borgstedt gefunden. Sie erlebten in einem festlich geschmückten Saal einen stimmungsvollen Nachmittag.

 Im wahrsten Sinne des Wortes ein „Highlight“ waren die von Ute Gradert gebastelten Bascetta-Sterne, die im Dämmerlicht des Saales prächtig zur Geltung kamen. Jeder dieser Sterne war aus 25 einzelnen Papierblättern ohne Klebstoff gefaltet worden. Was für eine Mühe, danke, Ute! Und jeder durfte „seinen“ Lichterstern und das dazu passende Gedicht mit nach Hause nehmen.

 

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Helmut Haese , einem gemeinsamen Lied und der Kaffeetafel demonstrierte der Chor der Westerrönfelder Liedertafel eindrucksvoll, dass starke Männer auch ganz zarte Töne anschlagen können. Wieder einmal ein Erlebnis! Und wir Wanderer durften mit einstimmen.

 

Abgerundet wurde der Nachmittag durch die vorgetragenen Weihnachtsgeschichten: in niederdeutscher Mundart von Marga Legler, in seiner rheinhessischen Mundart von Theo Prell und – dann für alle verständlich – auf hochdeutsch von Ute Gradert.

 

Eine wunderbar gelungene Einstimmung auf die Weihnachtszeit!

 


Neue Startzeit für Mittwochswanderung

Um nicht zu spät in die Dunkelheit zu geraten, wurde vorgeschlagen, die Startzeit der Mittwochswanderungen von November bis März (Winterzeit) um eine halbe Stunde vorzuverlegen, von 13:00 Uhr auf 12:30 . Diese Regelung gilt mit dem neuen Wanderheft ab 1. Januar 2018.


Werner Heb beendet Wanderführerschaft

 

So richtig „offizieller“ Wanderführer wollte  Werner Heb ja nie sein – eigentlich immer nur mal so zur Aushilfe, „ wenn ihr gerad noch einen braucht.“ Entsprechend oft war seine Aussage hinsichtlich geplanter künftiger Wanderungen: „ Ich eigentlich nicht mehr!“

 

Jetzt jedoch, am 9. November 2017, führte Werner die Donnerstagswanderer zum letzten Mal durch „sein“ Osterrönfeld, und beendete damit seine Wanderführertätigkeit. Insgesamt waren es 58 Wanderungen in 7 Jahren. Eine stolze Leistung für einen “Ersatzwanderführer"!